Suche
  • SV Holtensia Holte

Fazit erste Saisonhälfte der 2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft startete furios in die neue Saison und gewann das Heimspiel völlig verdient mit 6:0. Einen besseren Start in die Saison hätte man sich kaum vorstellen können. Im zweiten Spiel war unsere Mannschaft zu Gast bei Ahlen/Steinbild II. Schon vor dem Spiel rechneten alle damit, dass es sehr eng wird und man eine sehr gute Leistung braucht um zu punkten. Nach einem zerfahrenen Start ging die Mannschaft von Spielertrainer Stefan Borken mit 1:0 in Führung nach einer Standardsituation. Daraufhin erhöhte der Gastgeber deutlich den Druck und spielte sich gleich mehrere gute Chancen heraus, ehe Ahlen/Steinbild nach einer Ecke kurz vor der Pause ausgleichen konnte. In der zweiten Spielhälfte ging es dann Hin und Her, wobei beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß hatten. Am Ende trennten sich beide Mannschaften verdient mit einem 1:1. Überragend war die Unterstützung von zahlreichen Zuschauern, welche die weite Auswärtsfahrt auf sich genommen haben. Die nachfolgenden Spiele gegen Vrees und Dersum gingen beide verloren. Während man in Vrees eiskalt ausgekontert wurde, war man in Dersum auch spielerisch unterlegen. Nach den ersten 4 Spielen gab es dann eine dreiwöchige Pause aufgrund eines spielfreien Wochenendes und einer Abmeldung des Spielbetriebes von Aschendorfermoor. Im Spiel gegen Bockhorst machte man den Eindruck, gut aus der Pause gekommen zu sein. Nach etwa 20 Minuten führten wir bereits mit 2:0. Unmittelbar vor der Halbzeit erzielte Bockhorst den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit musste das Spiel kurzzeitig aufgrund eines Aufalls der Flutlichtanlage unterbrochen werden. Anschließend hatten wir einige Chancen das Spiel für uns zu entscheiden, vergeblich. Es kam wie es kommen musste und wir kassierten mit dem letzten Angriff des Spiels den Ausgleich. Nach einem weiteren freien Wochenende waren wir bei der Germania aus Papenburg zu Gast. Das Spiel begann direkt mit einem ziemlich bösen Foul, weshalb wir direkt früh wechseln mussten und sicherlich nicht gut war für die sowieso angespannte Personalsituation. Dies brachte uns aber nicht aus dem Konzept und wir spielten uns einige Chancen heraus. Daraufhin übernahm der Gastgeber immer mehr das Spiel und erzielte vor der Halbzeit noch den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit hatten wir wenig dagegen zu setzen und Papenburg bestimmte weiter das Spiel und erhöhte auf 3:0. Also auch im fünften Spiel in Serie kein Sieg. Das musste besser werden und ein guter Zeitpunkt war das VIP-Spiel gegen Berßen II. Bereits um 16 Uhr durften wir die ersten Gäste empfangen. Das Spiel wurde mit einer kleinen Verspätung um ca. 18:15 Uhr angepfiffen. Von Beginn an waren wir die spielbestimmende Mannschaft und gingen auch früh in Führung. In Folge dessen war es ein Spiel auf ein Tor, aber die zahlreichen Torchancen konnten wir nicht in Zählbares ummünzen und somit ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause. Das ging es zu ändern in der zweiten Spielhälfte, allerdings ohne Erfolg. Nach weiteren hochkarätigen Chancen machten wir in der Nachspielzeit endlich den Deckel drauf und gewannen daher das VIP-Spiel hochverdient mit 2:0. Trotz der Niederlage blieben danach auch noch einige Gäste aus Berßen um den Abend erfolgreich ausklingen zu lassen. Dieses Spiel war der Startschuss für einen starken Endspurt bis zur Winterpause. Die Mannschaft hat sich selber das Ziel gesteckt die letzten 4 Spiele nicht zu verlieren, das Spiel gegen Berßen mit einbegriffen. Und das sollte auch gelingen. Eine Woche später gewann man das nächste Heimspiel gegen Esterwegen III mit 5:1. Gegen einen spielstarken Gegner war man wieder eiskalt vor dem Tor und man konnte die Chancen und Fehler des Gegners eiskalt ausnutzen. Den Schwung von zwei Siegen in Folge hat die Mannschaft mitgenommen zum Auswärtsspiel gegen Lahn/Wieste. Spielerisch war dies sicherlich nicht das beste Spiel der Saison, allerdings war unsere Mannschaft kämpferisch gut unterwegs und konnte dagegenhalten. Nach einer zerfahrenen ersten Halbzeit und einem Spielstand von 1:1 gelang uns Mitte der zweiten Halbzeit dann der erneute Führungstreffer, den wir dann auch über die Ziellinie brachten. Dritter Sieg in Folge also. Mit einer breiten Brust ist die Mannschaft zum letzten Spiel des Jahres nach Lathen gefahren. Auf ungewohntem Geläuf (Kunstrasen) musste die „Zweite“ sich erst einmal zurechtfinden. Dem Gastgeber aus Lathen kam der für Sie bekannte Untergrund entgegen und somit übernahmen Sie erste einmal die Kontrolle über die Partie. Von Beginn an zeigte Lathen ein ganz anderes Gesicht als im Hinspiel noch. Allerdings kamen wir immer besser in die Partie und hatten einiges dagegenzusetzen. Die Zuschauer sahen ein Spiel auf gutem Niveau, welches allerdings torlos in die Halbzeit ging. Nach der Pause haben beide Teams nicht nachgelassen und weiter nach vorne gespielt. Zum Ende der Partie hatten wir noch zwei Großchancen, ein Pfostenschuss und einen Kopfball aus guter Position. Am Ende muss man sagen, dass es ein verdientes Unentschieden war.

Auch die zweite Mannschaft war von Verletzungen geplagt, konnte allerdings durch den breiten Kader gut auffangen. Im Vergleich zu den Vorjahren konnten sich Vrees und auch Dersum mit Blick auf die Tabelle deutlich steigern. Unsere Mannschaft befindet sich im Mittelfeld der Tabelle, allerdings konnte man den Anschluss an die Spitze halten.


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen